Ich bin 1967 in Tux im Zillertal geboren und gemeinsam mit meinen Eltern, Großeltern und 4 Geschwistern auf einem Bergbauernhof aufgewachsen. Ich bin verheiratet und zweifache Mutter.
Schon früh entdeckte ich meine Liebe zur Energetik und Spiritualität. So absolvierte ich neben meiner Tätigkeit als Pflegehelferin verschiedene Ausbildungen in diesem Bereich. Durch meine Spiritualität öffneten sich immer wieder neue Perspektiven und Sichtweisen. Ich konnte viele seelische Verletzungen, die jeder Mensch bewusst oder unbewusst in sich trägt, sowie schwierige Lebenssituationen annehmen, heilen und an ihnen wachsen. So auch 2008, als das Outing meines Kindes mir förmlich den Boden unter den Füßen wegzog. Die Energetische Arbeit hat mir sehr geholfen den einen oder anderen Zusammenbruch der heilen Welt leichter zu bewältigen. Und weil es mir so gut getan hat, möchte ich es jetzt mit anderen Trans*Eltern teilen. Diese Erfahrung ließ mich auch erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben: Mitgefühl, Menschlichkeit, sich selbst treu sein, Toleranz und mit einem offenen Herzen durch das Leben gehen.

 

Meine Arbeit


Durch meine Erfahrungen mit meinem Transgenderkind kenne ich alle Höhen und Tiefen die mit diesem Prozess einhergehen, und kann mich sehr gut in diese Situation hineinfühlen. Meine Sitzungen laufen nicht nach einem bestimmten Schema ab, sondern sind individuell auf deine Bedürfnisse abgestimmt. Du bekommst genau das, was für dich gerade wichtig ist. Das gemeinsame Gespräch nimmt dabei einen wichtigen Teil ein.  Eines meiner Hauptanliegen ist es, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, denn erst wenn es dir gut geht, kannst du auch andere gut begleiten und unterstützen. Die Sitzungen finden persönlich, oder per Skype oder Zoom statt. Anonymität und Verschwiegenbheit ist mir sehr wichtig. Durch meine eigenen Erfahrungen mit Energiearbeit und Transformationstools per Skype und Zoom weiß ich, dass Entfernung kein Hindernis darstellt.

Weiters möchte ich meine persönlichen Erfahrungen zu auftretenden Fragen und Ängsten weitergeben.


 Zum Beispiel:
• Stehen wir das als Familie durch?
• Wie gehe ich mit Mobbing, Spott, Schuld, Scham und Trauer um?
• Welche Bedenken gibt es hinsichtlich der medizinischen Behandlung?
• Welche Auswirkungen hat der Prozess auf dein Privatleben und dein Umfeld? 

Meine Arbeit ersetzt keinen Arzt, Psychologen oder Therapeuten

 Strich oben

Meine Ausbildungen

  • Lebens- Sterbe- und Trauerbegleitung, Lehrgang der Caritas
  • Meditationslehrerin – am Institut für Spirituelle Psychologie bei Eckhart Wunderle
  • Kraftvoll Leben – Systemisches Erfolgstraining - bei Günther Klocker und Maria Rogl-Schiebl
  • Access Bars®
  • Alchemy of the Bodyprocess       
  • Touch for Health
  • Aura- und Chakrenarbeit
  • Arbeiten mit Heilpendeln
  • Klangschalenmassage